Kommunale Gesundheitsförderung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen.

Hier finden Sie die Anlaufstellen in Gmünd bei Demenzerkrankungen in einem Demenzfahrplan zusammengefasst.

Der Stammtisch der Selbsthilfegruppe bei Demenzerkrankungen für Angehörige, Betroffene und Interessierte findet jeden 1. Dienstag im Monat um 16:00 Uhr im Gasthaus Traxler (Blockheide) ausgenommen Juli, August und Dezember statt.

In Österreich leben ca. 120.000 Menschen mit Demenz (2/3 davon sind Frauen). 80% werden zuhause von (überwiegend weiblichen) Angehörigen und Pflegepersonen versorgt. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich, zu Hause gepflegt zu werden und zu sterben. Daher ist es von großer Bedeutung für die Betroffenen, dass sie in Apotheken gut betreut werden sowie, dass der Zugang zu Beratung und Selbsthilfe in unmittelbarer Wohnortnähe unterstützt wird und ein Beitrag zur Entstigmatisierung von Demenz geleistet wird.

Die öffentliche Apotheke ist eine wichtige Anlaufstelle für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Sie soll verstärkt auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen eingehen. Durch die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen wird der Zugang zu Angehörigen ermöglicht und damit die Voraussetzung für ein demenzfreundliches Umfeld geschaffen.

Laufende Aktionen, hilfreiche Einfälle und gute Praxisbeispiele sollen allen Betroffenen zugänglich gemacht werden, um zu zeigen, was für Menschen mit Demenz förderlich ist.