Demenz - Was kann ich tun?

 

Wenn das Gedächtnis nachlässt, wenn Namen vergessen werden, fragen sich viele: Ist das
normal, oder könnte es sich um eine Demenzerkrankung handeln? Dann ist es an der Zeit, etwas zu
tun. Informieren sie sich über weitere Schritte in der

Demenzfreundlichen Apotheke Gmünd Neustadt

oder orientieren Sie sich am Demenzfahrplan, wie sie Klarheit schaffen können und sich auf
Gegebenheiten einstellen können. Ärzte können heute eine Demenz schon sehr früh feststellen.
Auch wenn es nicht leicht ist, die Diagnose zu erfahren, so ist es doch zu Beginn der Erkrankung oft
möglich, Vorsorge zu treffen. Eigene Belange können geregelt und Hilfen in Anspruch genommen
werden. Ein Leben mit Demenz ist noch lange selbstbestimmt möglich. Für sie ist es wichtig, am
Leben teilzuhaben und sich nicht aus dem öffentlichen Raum zurückzuziehen. Eine Dame mit
beginnender Demenz formulierte sehr treffend: „Wenn man es verkraftet hat, kommt da ganz viel
schönes Leben raus."
Auch der Besuch einer Selbsthilfegruppe kann Orientierung, Unterstützung und Hilfe bieten:

Stammtisch der Selbsthilfegruppe bei Demenzerkrankungen
für Angehörige, Betroffene und Interessierte
jeden 1. Dienstag im Monat (ausgenommen Juli, August, Dezember)
um 16.00 Uhr
im Gasthaus Traxler Grillensteinerstrasse 9, 3950 Gmünd

Wir freuen uns auf ihren Besuch

 


Demenzfahrplan

Anlaufstellen in Gmünd

1. Abklärung: Bei anhaltenden Problemen mit Gedächtnis, Orientierung, Konzentration oder der Fähigkeit, Dinge zu planen:
Neurologen, Psychiater oder Gedächtnissprechstunde aufsuchen!

• Dr. Preindl (FA für Psychiatrie)
• Dr. Kastner (Psychologin/Psychotherapeutin)

2. Informieren sie sich über die Krankheit

• www.alzheimer-selbsthilfe.at
• Buchhandlung Spazierer
• Buchhandlung Stark

3. Beratung, Medikamentencheck und Ernährungsempfehlung

• Apotheke Gmünd Neustadt
• Apotheke zum Auge Gottes

4. Lassen sie sich beraten über Hilfsangebote zum Thema

• Hilfswerk NÖ Gmünd
• Volkshilfe Österreich Gmünd
• Caritas St. Pölten
• Landespensionistenheim Weitra

5. Sorgen Sie für die Zukunft vor! Machen Sie sich Gedanken über
Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung und Testament.

• Rechtsanwälte: Dr. Kitzler und Partner, Dr. Hochstöger,
Mag. Schwarz

6. Finanzielle Unterstützung bei Demenzdiagnose

• Pflegegeld